Die Entstehung des Dorfes
www.Freetz.de
Archäologische Funde in Freetz
Das Biogasgespenst
Kontakt
www.Freetz.de

Freetz.de

Feuerwehrhaus: Bürgerinfo nötig

Wille zur Mitarbeit ist gefordert

03.07.2015

Das alte Feuerwehrhaus ist recht alt, um ein neues bauen zu können,

sind Eigenleistungen unabdingbar.











 ©Heidrun Meyer


Freetz (mey). Das Feuerwehrhaus in Freetz ist recht betagt, nun soll an einem anderen Standort ein neues errichtet werden. Die alte Fläche kann wegen der Geruchsimmissionen durch die benachbarte Landwirtschaft nicht neu bebaut werden. „Damit bleibt das Gebäude in Gemeindeeigentum“, erklärte Bürgermeister Dieter Jungemann bei der jüngsten Ratssitzung.


Es könne als Abstellraum, Lager oder für die Dorfjugend genutzt werden. Laut Tagesordnung sollte die Planung mit der Änderung des Flächennutzungsplanes und der Aufstellung des Bebauungsplanes angeschoben werden.

Doch dazu kam es nach einem Einwand von Andreas Busch nicht, die Punkte wurden nach mehrheitlichem Votum vertagt. Busch hatte nicht nur ein fehlendes Konzept moniert. Ihm geht es vor allem um Eigenleistungen, wie sie beim Bau des Lengenbosteler Dorfgemeinschaftshauses geleistet wurden.


„Man weiß, dass in Freetz Handwerker knapp sind. Ein Beschluss besagt aber, dass nur ein neues Haus gebaut wird, wenn Eigenleistungen erbracht werden“, erinnerte Busch. Er sprach sich dafür aus, zunächst die Bevölkerung zu informieren und die Möglichkeiten der Eigenleistungen abzufragen. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass noch kein detaillierter Grundriss vorliege, der präsentiert werden könne.


Auch könne es zeitlich eng werden, denn der Samtgemeinderat, der die F-Planänderung beschließen müsse, tage im September. Hermann Stemmann sprach sich ebenfalls für eine Vertagung und eine zügige Bürgerinformation aus.


Er zeigte sich zuversichtlich, was die Beteiligung an den geforderten Eigenleistungen betrifft. Bei der Abstimmung votierte der Rat mehrheitlich dafür, das Planverfahren zu schieben und eine Info-Veranstaltung einzuberufen. Der Bürgermeister enthielt sich der Stimme. Nun ist der Wille der Freetzer Dorfbevölkerung gefragt.


Sofern sich genügend freiwillige Mitarbeiter finden, soll der Planungsauftrag für die B-Plan-Aufstellung erteilt und die F-Planänderung bei der Samtgemeinde zur September-Sitzung beantragt werden.

Zurück