[./index.html]
[./freetz_2d_unser_dorf.html]
[./feuerwehr_freetz.html]
[./freetzer_gentlemanns_club.html]
[./freetzer_feiern_oktoberfest.html]
[./oktoberfestclubinmunchen.html]
[./in_die_luft.html]
[./ziegelei_wilhelmi.html]
[./ziegelei_wilhelmi.html]
[./missionsfest_freetz.html]
[./freistaat_nartum.html]
[./bushauschen.html]
[./vom_ton_zum_stein.html]
[./jetzt_auch_maenner.html]
[./hausfrauenbund.html]
[./gemeinschaft.html]
[./radtour.html]
[./lonie_schendel.html]
[./georg_jaschinski.html]
[./historisches_aus_freetz.html]
[./erntewagen.html]
[./ratsmitglieder.html]
[http://www.SPD.Freetz.de]
[http://www.wfb-lengenbostel-freetz.de]
[./bi_freetz/burgerinitiative_gegen_mammut2dgasanlage_freetz.php]
[http://kanzlei-kownetka.de/tinc?key=aw2EzQlR&formname=FreetzFORUM'>http://kanzlei-kownetka.de/tinc?key=aw2EzQlR&formname=FreetzFORUM'>http://kanzlei-kownetka.de/tinc?key=aw2EzQlR&formname=FreetzFORUM]
[http://kanzlei-kownetka.de/tinc?key=JxhzAqFH]
[./link_listen.html]
[./impressum_freetz.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Gemeinschaft
www.Freetz.de
.

graphic01.03.2006 - Gemeinschaft wird gepflegt

Freetzer Frauen-Gymnastik-Gruppe feiert 25-jähriges Bestehen
Freetz. (mey). Auf ihr 25-jähriges Bestehen blickt jetzt die Frauen-Gymnastik-Gruppe Freetz zurück. Natürlich wurde das Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus gebührend gefeiert. Beim Essen und gemütlichen Beisammensein ließen die Mitglieder das letzte Vierteljahrhundert Revue passieren.

Auch die Partner waren dazu eingeladen. Sie überraschten ihre Gymnstik-Damen mit roten Rosen. Wie Annelieb Cöllen berichtet, entstand die Idee zur Gründung der Gruppe nach einer Feuerwehrversammlung 1981. Auch die Frauen sich wollten regelmäßig treffen; Sport und Bewegung sollten dabei im Mittelpunkt stehen. Anfänglich waren 32 Teilnehmerinnen mit dabei, wobei der Altersunterschied mitunter 30 Jahre betrug. Der Zusammenhalt funktionierte dennoch bestens.

Zunächst fand die wöchentliche Übungsstunde am Mittwochabend unter der Führung einer Übungsleiterin statt, später machten die Frauen allein weiter. Seitdem werden Übungen durchgeführt oder es stehen Ballspiele auf dem Programm. Freundschaften sind entstanden, die sich über die Jahre gefestigt haben. So trifft man sich auch in der Freizeit zu Wanderungen, Radtouren, Grillfesten und Kaffeefahrten. „Anlässe finden sich genug, die Hauptsache ist, man kommt mal raus“, berichtet Annelieb Cöllen. Daher werden die Gemeinschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl fleißig gepflegt. Mittlerweile sind noch neun Frauen zwischen 51 und 73 Jahren in der Gruppe aktiv. Solange die Gesundheit es zulässt, wollen sie auf jeden Fall weitermachen.