Die Entstehung des Dorfes
www.Freetz.de
Gentlemen´s-Club-Freetz
Die Dorfgemeinschaft
Archäologische Funde in Freetz

Konstituierende Sitzung des Freetzer Gemeinderates
Rat heißt Programm fürs 750-jährige Jubiläum gut
Hermann Stemmann tritt nach 40 Jahren im Rat zurück
Lengenbostler Rat befasste sich mit Haushalt 2012
F.D.S.Deutschland
Was sagt Wiki über Freetz
Kontakt
www.Freetz.de

Freetz.de

Rat heißt Programm fürs 750-jährige Jubiläum gut

Freetz wird feiern

30.11.2012


(nf). Einstimmig votierte der Rat der Gemeinde Lengenbostel dafür, 10.000 Euro für die Veranstaltung zur 750-Jahr-Feier in Freetz bereitzustellen. Zuvor hatte Bürgermeister Dieter Jungemann die vorläufige Planung für das Jubiläumsjahr referiert.


Gemäß einer vorliegenden Urkunde wurde der Ort am 4. Juni gegründet. Der Jahrestag fällt somit auf einen Dienstag. Das Jubiläum soll dann mit der Pflanzung eines Baumes begangen werden. Am folgenden Wochenende ist am Samstag ein Jubiläumsabend mit Rückblick auf die Geschichte des Orts geplant, am Sonntag soll ein plattdeutscher Gottesdienst stattfinden. Aber über das ganze Jahr verteilt sind weitere Veranstaltung geplant. Dazu gehören eine Kohltour, das gemeinsame Aufräumen des Dorfs mit Buschschnitt, ein Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr, ein Boßelturnier im Mai sowie ein Sport- und Spieltag mit Dorffest im August. "Natürlich sollen alle Aktivitäten gemeinsam mit den Lengenbostelern gefeiert werden“, sagte Jungemann. Außerdem soll ein Bildband über das Jubiläumsjahr entstehen. Für den sind rund 2.500 Euro aus dem Gesamtbudget für die Feierlichkeiten vorgesehen. Da der Bericht des Rechnungsprüfungsamt für das Haushaltsjahr 2010 keine Beanstandungen auswies, entlastete das Gremium Jungemann einstimmig. Mit dem selben Ergebnis sprach sich der Rat für die Fällung einiger Birken im Immenweg in Freetz aus. Die Anwohner hatten diese beantragt und vorgeschlagen, die Arbeiten selbst auszuführen und für Ersatzanpflanzungen zu sorgen. Allerdings sollen die Arbeiten nur in enger Absprache mit der Gemeinde erfolgen, um die Sicherheit bei den Fällungen zu gewährleisten. Auch hinsichtlich der Sanierung der Eichenstraße waren sich die Ratsmitglieder einig. Diese soll 2013 erfolgen. Sollte keine Möglichkeit bestehen, sich dafür einer Sammelausschreibung des Landkreises anzuschließen, sollen die Aufträge in Eigenregie vergeben werden.

Zurück