Die Entstehung des Dorfes
www.Freetz.de
Archäologische Funde in Freetz
Das Biogasgespenst
Kontakt
www.Freetz.de

Freetz.de

Viele Teilnehmer beim Feuerwehrmarsch - Erfolgreichste Wehr: Freetz II

Mit Wissen und Geschicklichkeit

09.02.2004


Zwölf Gruppen gingen beim Tister Feuerwehrmarsch an den Start.

Trotz des Regens waren die Teilnehmer begeistert von der Route, die durch Moorlandschaft und Wälder führte.


Unterwegs galt es, an verschiedenen Stationen kniffligen Fragen zu lösen oder bei den Geschicklichkeitsspielen Punkte zu machen.

So begann der Parcours mit Fragen über das Tister Moor und die Moorbahn.

Dabei ging’s um moortypische Pflanzen und Bäume sowie um die Frage, um wieviel Zentimeter sich das Moor in 100 Jahren aufbaut.

An der zweiten Station musste ein Teilnehmer in einem Treckerreifen sitzend von anderen in einer bestimmten Zeit möglichst weit gerollt werden.


Anschließend sollten Fischsorten erkannt werden, bevor es daran ging, erste Feuerwehrfragen zu beantworten.

Die Jäger präsentierten den Teilnehmern verschiedene Fachausdrücke zu Hasen und Wildschweinen, die einzelnen Tieren zugeordnet werden mussten. Zwischendurch konnten sich die Gruppen am Lagerfeuer mit Punsch wärmen, bevor bei einer weiteren Station 20 Baumarten der

Region genannt werden sollten. Drei Tister Ratsmitglieder testeten außerdem das Allgemeinwissen rund um die Politik.


Den Schluss bildete das Ertasten von Gegenständen in einer geschlossenen Box.

Wer Utensilien wie einen Hühnerfuß, eine Schlauchverbindung oder ein Kugellager erkannte, konnte die letzten Punkte ergattern. Ortsbrandmeister Manfred Schiewe dankte sowohl den Teilnehmern für ihr Kommen als auch den Organisatoren für die Ausarbeitung. Erfolgreichste Feuerwehrgruppe war Freetz II mit 88 Punkten, gefolgt von Kalbe mit 87 und Groß Meckelsen mit 85 Punkten.


Die Besten des Tages wurden die Freetzer Frauen vor den Tister Damengruppen "Allegro" und "The one and only".

Alle Gruppen erhielten Urkunden und die Sieger auch Geldpreise.


Einen Sonderpreis gab’s zudem für die Gruppe Freetz I, die den acht Kilometer langen Marsch in der schnellsten Zeit bewältigte.

  

Zurück